Möhre-Nuss-Kuchen, oder auch Rüblikuchen, Karottenkuchen oder carrot cake!

Möhre-Nuss-Kuchen, oder auch Rüblikuchen, Karottenkuchen oder carrot cake!

Wenn man schlechte Laune hat, dann sollte man diesen Kuchen probieren. Ich liebe Möhre Nuss Kuchen, weil er süß und saftig ist und das Topping das Beste am ganzen Kuchen. Den besten Möhre-Nuss Kuchen kann man übrigens in Köln im Moxxa essen, der wird jeden Tag vom hauseigenen Bäcker zubereitet und der hat mich inspiriert, mich selber in die Küche zu stellen.  Meine Kollegen haben davon profitiert, es gab nämlich regelmäßig Möhrenkuchen in der Redaktion zum Testessen. Und ein Kollege hat mich ganz besonders unterstützt: Danke, Sascha! 🙂 und jetzt habe ich für euch das finale Rezept. 

Möhren raspeln – aber wie?

Ich bin selber glückliche Inhaberin eines Thermomixes und da lassen sich die Möhren super einfach zerkleinern, das ist echt toll. Mit einer handelsüblichen Reibe oder einer anderen Küchenmaschine geht es natürlich genau so gut. Die Möhren verleihen dem Kuchen eine super Saftigkeit – meist reicht es den Kuchen 70 Minuten zu backen, aber überprüft selber mal mit einem Zahnstocher, ob der Kuchen noch 2-3 Minuten länger braucht.

Frosting oder Glasur?

Ich brauche keine mega Frosting mit Mascarpone oder Frischkäse – ich mag es ehrlich gesagt auch gar nicht sooo gerne. Dafür kann die Zuckerglasur nicht dick genug sein – die ist in der Kombi richtig richtig lecker. Ich möchte euch aber das Frosting nicht vorenthalten, den wer es mag, darf es natürlich toppen:

Frosting

  • 30 Gramm weiche Butter
  • 60 Gramm Frischkäse
  • 250 Gramm Puderzucker

Alles cremig schlagen – Das Topping gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und dann für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Geheimtipp

Damit die Glasur so lecker schneeweiß auf dem Kuchen glänzt, rührt ihr den Puderzucker anstatt mit Wasser, mit Milch an!

Lasst es euch schmecken!

 

 

 

 

 

 

 

Möhren-Nuss-Kuchen oder frosty carrot cake

13. Mai 2018
: 1-10
: 20 min
: 70 min
: 90 min
: easy

Rüblikuchen - Möhrenkuchen - Karottenkuchen: egal, lecker!

Von:

Zutaten
  • 300 Gramm Möhren
  • 200 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 300 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Zucker
  • 150 Gramm natives Kokosöl
  • 6 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanille
  • 1 TL Zimt
  • 200 Gramm Puderzucker
  • 2 EL Milch
Zubereitung
  • Step 1 Möhren raspeln
  • Step 2 Eier, Zucker, geschmolzenes Kokosöl vermischen
  • Step 3 Möhren und gemahlene Haselnüsse unterheben
  • Step 4 Mehl, Backpulver, Zimt, Vanille in einer anderen Schüssel vermengen und sieben, dann ebenfalls verrühren
  • Step 5 Teig in eine Form füllen und bei 180° backen
  • Step 6 Nach dem Backen Kuchen auskühlen lassen
  • Step 7 Puderzucker und Milch verrühren und als Glasur auf Kuchen streichen


2 thoughts on “Möhre-Nuss-Kuchen, oder auch Rüblikuchen, Karottenkuchen oder carrot cake!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.